cover

Zwischenhalt -
authentisch
leben lernen

 


Das vorliegende Buch ist für Menschen geschrieben, die in unserer von Hektik und Aktivismus geprägten Zeit nicht nur von allen möglichen Aufgaben und Verpflichtungen getrieben werden wollen, sondern die ihr Leben eigenverantwortlich gestalten möchten. Für Zeitgenossen also, die daran interessiert sind, einen Schritt zurückzutreten und sich Gedanken über die Art ihrer Lebensführung zu machen. Ihnen können die nachstehenden Impulse zu einem Zwischenhalt dienen, der zu Selbstreflexion und Neuorientierung führen kann.
 

In 12 Schritten zu einem neuen Lebensgefühl

Dabei geht es nicht um hoch trabende psychologische oder philosophische Theorien, sondern um grundlegende Einsichten in Lebensprozesse und Reaktionsweisen, durch die unser alltägliches Leben bestimmt wird. Hier werden dem Leser, der Leserin in unaufdringlicher Art Hinweise gegeben, wie man das eigene Leben inmitten der alltäglichen Herausforderungen so gestalten kann, dass es fruchtbar wird und offen mit der Realität umzugehen vermag.
Der Verfasser ist Theologe und Psychologe mit reicher pastoralpsychologischer Erfahrung in der Ausbildung von Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorgern, in Beratung, Coaching und Supervision. Man spürt es den folgenden Texten an, dass sie aus enger Tuchfühlung mit den Fragen und Sorgen von Menschen erwachsen sind, die nach neuen Impulsen der Lebensgestaltung gesucht haben. Gerade der Übergang zur zweiten Lebenshälfte ist eine Phase, in der solches Suchen hilfreich sein dürfte. Der Autor weiss aus der Praxis, wovon er spricht. Und er kann Anregungen vermitteln, die im Alltag umsetzbar sind, wenn man sich denn auf sie einlässt. Dabei geht es nicht um plumpe 'Erfolgsrezepte', sondern um eine Sensibilisierung für wesentliche Aspekte unserer Lebensführung.

Die 12 Schritte atmen einen befreienden Geist, der Mut macht, sich dem Leben zu stellen und authentisch zu werden.

Das geht in keinem Leben ohne die Bereitschaft, sich schwierigen Erfahrungen zu stellen. Und zwar so zu stellen, dass aus Belastungen neue Chancen werden, dass Ängste nicht verdrängt werden müssen, sondern auf neues Vertrauen hin überwunden werden können. Wer es wagt, sich auf solche Prozesse einzulassen, findet eine Fülle von hilfreichen Anregungen. Ich wünsche dem vorliegenden Buch eine Leserschaft, die bereit ist, einen Zwischenhalt einzulegen, das eigene Leben selbstkritisch in den Blick zu nehmen, um es dann umso kreativer und selbstbewusster weiterleben zu können. Dass er uns dazu mit diesem Buch eine leicht verständliche und doch in die Tiefe gehende Hilfestellung anbietet, dafür gebührt dem Verfasser unser aufrichtiger Dank.
Aus dem Vorwort von Dr. Heinz Rüegger MAE, Institut Neumünster, Zollikerberg
Weiterlesen:        ; Besinnungspause       neues Lebensgefühl       Selbstbild       Feedbacks       Rezensionen      Inhalt