cover

Zwischenhalt -
authentisch
leben lernen

 


Ob im eigenen Leben die Gefühlswelt zu kurz gekommen ist, gar heute zu kurz kommt, ist eine von zahlreichen Fragen, die sich mir besonders gestellt hat. Passen Gefühle überhaupt zu meiner Person? Wie betrachte ich Sorgen, Probleme im Beruf oder im familiären Alltag, lasse ich da Gefühle zu? Ich denke, heute wird generell zu wenig über die eigene Gefühlswelt nachgedacht.

Arnold B. Stampfli


Feedbacks

Das Thema ist leider hochaktuell. Ich möchte gleich 6 Exemplare davon haben.
A.K., im Sozialbereich tätig

Ich finde es ein interessantes und lehrreiches Buch.    J.H., Physiotherapeut

Das Buch ist fundiert, nie belehrend, wirklich praktisch.     B.M., Künstlerin

Ich habe das Buch bestellt und schon mal "quergeschnuppert" - es hat viele gute Anregungen. und ich werde sie auch in der Seelsorge einsetzen. Im übrigen habe ich es gleich weiterverschenkt an jemanden, der den "authentischen Weg" sucht. Aber ich hab es nachbestellt.
M.H., Spitalseelsorgerin

Ich lese sonst keine Bücher. Aber dieses habe ich in einem Zug gelesen. Ich werde es auch zwei Bekannten empfehlen.
R.Z., Handwerker

Das Buch finde ich hochinteressant - auch für mich selber. Es bearbeitet mein Problem.
Prof. Dr.K.L.

Mit viel Erfahrungswissen und Reflexion wird es für viele - auch für mich - eine hilfreiche Stütze auf dem Weg zu mehr Authentizität werden.
E.S., Spitalseelsorgerin

Das Buch "Zwischenhalt" hat mir sehr gut gefallen - und mir gut getan. Auf mich wirkte es "erdend" und löste eine Gelassenheit und Ruhe in mir aus, die wohltuend wirkt.
S.Sch.
Weiterlesen:         Besinnungspause       neues Lebensgefühl       Selbstbild       Feedbacks       Rezensionen      Inhalt